Ich bin SVFV-Mitglied

„Kompaktes Wissen-UP-Date“ für Interessierte Einführung für Frischgewählte 05. / 06. November 2018

Die Forderung des Bundesrates an die neue ZPO lautete, „Einfach, bürgernah und laienfreundlich“. Für die Friedensrichtertätigkeit bedeutet dies auch, dass im Vordergrund der Streiterledigung die einvernehmliche Lösungsfindung stehen soll.


Die Friedensrichterverhandlung ist eine der anspruchsvollsten Verhandlungsarten überhaupt! Um den unterschiedlichen Herausforderungen gewachsen zu sein, braucht der Friedensrichter, juristische Kenntnisse, Sozialkompetenz aber vor allem auch einen möglichst grossen „Werkzeugkoffer“ an „Verhandlungs-Instrumenten“. An diesen beiden Ausbildungstagen erhalten Sie kompaktes praxisnahes Wissen.


Tag 1 – Rechtsthemen : Thomas Anderegg

  • Amtsführung, Zuständigkeiten, Verfügungen der Schlichtungsbehörde, Urteilsvorschlag, Urteil
  • Praxisnahes Wissen aus: OR, SchKG, Vertragsrecht


Tag 2 – Verhandlungsthemen : Ernst Baumgartner, Enrico Denicolà

  • Verhandlungstechniken, Instrumente
  • Instrumentenmix: Wirksame Instrumente des Friedensrichter als Richter, als Vermittler und als Schlichter
  • Mediation, mediative Instrumente, „die Macht des Fragens oder was gutes Fragen macht“

Fragen dazu können entweder bereits im Voraus schriftlich eingereicht oder auch an der Tagung selbst gestellt werden.

Referenten
  • Thomas Anderegg, lic.iur., Gerichtsschreiber am Obergericht Zug
  • Ernst Baumgartner, Mediator IRP/HSG, Coach, Friedensrichter (Vermittler) Glarus Süd.
  • Enrico Denicolà, Mediator IRP/HSG, SDM, Friedensrichter
Datum
Montag, 05.11.2018
Eintreffen
ab 07.30 Uhr
Zeit
08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort
Seedamm Plaza, Pfäffikon / SZ
Kosten
Fr. 780.00 (inbegriffen sind die Tagungsgebühr, Kursunterlagen, Getränke im Plenum, Pausenverpflegungen sowie 2 Mittagessen inkl. Mineralwasser)

Teilnahmebedingungen und Hinweise:

  • Dieses Kursangebot richtet sich an alle neugewählten Friedensrichter aber auch an alle aktiven Friedensrichter/-innen, Vermittler/-innen und Stellvertreter/-innen, sowie Kanzleimitarbeiter/-innen der entsprechenden Ämter in der Schweiz.
  • Die Kurse werden nur bei einer Mindestteilnehmerzahl durchgeführt. Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs abgesagt.
  • Die Kurskosten betragen CHF 780.00 für zwei Tage. Inbegriffen sind die Tagungsgebühr, Kursunterlagen, Getränke im Plenum, Pausenverpflegungen sowie 2 Mittagessen inkl. Mineralwasser.
  • Übernachtung: Für die Buchung und Kosten einer benötigten Übernachtung ist der Kursteilnehmer / die Kursteilnehmerin selber verantwortlich.
  • Sie erhalten Ihre Anmeldebestätigung nach Anmeldeschluss, zusammen mit der Rechnung, einer Teilnehmerliste zum jeweiligen Kurs - zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften.
  • Bestätigte Anmeldungen können nicht rückgängig gemacht werden.
  • Über die Teilnahme der vollständig besuchten Tagung wird ein Teilnahmezertifikat ausgestellt.
Anmeldung bis Freitag, 31.08.2018 an:

Friedensrichteramt Kloten, Hans-Peter Kasper, Schaffhauserstrasse 135, 8302 Kloten,
T 044 814 35 50 oder per E-Mail: friedensrichter@kloten.ch

Dateien

Zertifizierter Lehrgang (Certificate of Advanced Studies) an der Fachhochschule Luzern

Der SVFV bietet in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern
den zertifizierten Lehrgang CAS Friedensrichter an.
Diese schweizweit einzigartige, akademische und zugleich praxisorientierte Ausbildung in nachhaltiger Konfliktlösung und einvernehmlicher Streitbeilegung richtet sich an aktive, neuge-wählte sowie angehende Friedensrichterinnen und Friedensrichter, Vermittler, Stellvertreter, Schlich-tungspersonen, Mediatoren, Mitarbeitende von Schlichtungsbehörden und Ombudsstellen sowie an Schlichtung, Mediation und Recht im Alltag Interessierte, die zum Rechtsfrieden beitragen wollen.
Seit seiner Einführung hat der CAS-Lehrgang sehr gute Referenzen von Absolventen,
Dozenten und Kantonalverbänden erhalten.
Die rund zweijährige Ausbildung befähigt die Teilnehmenden

  • professionell und kompetent ein Friedensrichter-/Vermittleramt/Schlichtungsbehörde zu führen
  • Schlichtungsverfahren erfolgreich durchzuführen
  • Rechtsuchenden wirksam und effizient zu helfen
  • verschiedene mediative Instrumente wirkungsvoll einzusetzen
  • Konflikte im beruflichen und privaten Umfeld einvernehmlich und nachhaltig zu lösen
  • in professioneller Verhandlungstechnik und Gesprächsführung
  • bei Streitigkeiten kooperativ, konsens- und lösungsorientiert zu intervenieren
  • Schlichtung und Mediation in verschiedenen Anwendungsfeldern erfolgreich anzubieten
  • Anwälten auf Augenhöhe zu begegnen

Die Teilnehmenden professionalisieren ihre fachlichen und methodischen Kenntnisse in Amtsführung, den funktionsrelevanten Rechtsgebieten aus ZGB, OR und SchKG, Kommunikation, Verhandlungsführung, einvernehmlicher Streitbeilegung, Mediation, konstruktiver Konfliktintervention und ergänzen ihre Erfahrung im Schlichten durch Instrumente des mediativen Vorgehens.

Der praktischen Umsetzung des Gehörten und Gelernten wird ein hoher Stellenwert beigemessen. So wird oft mit praxisbezogenen Fällen und Situationen gearbeitet, um den theoretischen Input praxisrelevant zu vertiefen. Beantwortung und Reflexion verschiedener Fragestellungen aus der Tätigkeit der Teilnehmenden

Abschluss mit CAS-Diplom

Nachweis der Schlichtungs-, Verhandlungs-, fachlichen, methodischen
und administrativen Kompetenz, höhere Ausbildung und Erfahrung.

Detailangaben zur CAS Ausbildung

1. Modul: Amtsführung, Kommunikation, Schlichten, Verhandeln

  • Einführung / Amtsführung
  • Amtsführung inkl. Praxisübungen
  • Praxistag Zivilprozessordnung/Amtsführung
  • Kommunikation / Mediation „Vom Handwerk des Schlichtens ein Blick in meinen Werkzeugkasten"
  • Kommunikation / Mediation
  • Kommunikation / Mediation Mediative Verhandlungsführung & Schlichtung in der Praxis
  • Verhandlungspsychologie: Was ist beim Verhandeln rational, was nicht

2. Modul: Recht und Praxis

  • ZGB / Recht
  • Recht / OR / SchKG
  • Praxistag
  • Wrap up, Abschluss
Referenten
  • Hoffmann Benedikt
  • Brunner Stefan
  • Domej Tanja, Dr. iur.
  • Céline P. Schmidt
  • Hess Markus, lic. iur.
  • Lienhard HR.
  • Staubli Andrea, lic. iur.
  • Reichenbach Roland, Prof. Dr.
  • Fanger Reto, Dr.
  • Gasser Dominik, lic. iur.
Dauer
Dienstag, 30.10.2018 bis Montag, 23.03.2020
Ort
Hochschule Luzern, Zentralstrasse 9, 6002 Luzern
Kosten
Fr. 6'300.- (bzw. Fr. 6'450.- bei drei Ratenzahlungen) Es bestehen versch. Möglichkeiten von Weiterbildungszuschüssen. Infos erfragen.

Teilnahmebedingungen und Hinweise:

  • Dieses Kursangebot richtet sich an alle aktiven Friedensrichter/-innen, Vermittler/-innen und Stellvertreter/-innen, sowie Kanzleimitarbeiter/-innen der entsprechenden Ämter in der Schweiz.
  • Die zertifizierte Ausbildung wird nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 16 Personen durchgeführt.
  • Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 24 Personen.
  • Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.
  • In den Kurskosten sind inbegriffen: die Tagungsgebühr, Kursunterlagen, Getränke im Plenum, Pausenverpflegungen (ohne Mittagessen).
  • Übernachtung: Für die Buchung und Kosten einer benötigten Übernachtung ist der Kursteilnehmer / die Kursteilnehmerin zuständig.
  • Sie erhalten Ihre Anmeldebestätigung nach Anmeldeschluss, zusammen mit der Rechnung, einer Teilnehmerliste- auch zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften.
  • Annullationsgebühr: eine Abmeldung hat schriftlich zu erfolgen. Eine Abmeldung bis und mit Anmeldeschluss ist gegen eine Bearbeitungsgebühr von CHF 200.- möglich. Bei Abmeldungen nach Anmeldeschluss ist grundsätzlich das gesamte Kursgeld geschuldet.
  • Nach erfolgreichem Abschluss des CAS erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat der Hochschule Luzern.

Voraussetzungen:

  1. Abschluss Höhere Fachschule, Fachhochschule, Universität (tertiäre Ausbildung)
  2. "sur dossier": individuelle Beurteilung der Erfahrung und Ausbildung des Kandidaten durch Verbands- und Kursleitung
Anmeldung an:

Schweiz. Verband der Friedensrichter und Vermittler, Präsident Stefan Brunner,
c/o Friedensrichteramt Bezirk Kriens, Villastrasse 1, 6010 Kriens, E-Mail: s.brunner@svfv.ch, Tel.: 076 722 06 65

Dateien

Dreigestirn der vertraglichen Grundgeschäfte aus dem OR: Kauf – Werkvertrag –
Auftrag

Kauf

  • Überblick und Auffrischung Grundlagen: Abschluss Kaufvertrag, Arten des Kaufs
  • Schlechterfüllung des Verkäufers
  • Mängel
  • Rügepflichten
  • Mängelrechte: Wandelung, Minderung, Schadenersatz
  • Nichterfüllung des Verkäufers
  • Verzug und Verzugsfolgen
  • Leistungsunmöglichkeit
  • Ausbleiben der Kaufpreisforderung: Verzug des Käufers

 

Werkvertrag

  • Überblick und Auffrischung Grundlagen: Inhalt Werkvertrag, Erscheinungsformen
  • Schlechterfüllung des Unternehmers
  • Mängel
  • Rügepflichten
  • Mängelrechte: Wandelung, Minderung, Nachbesserung, Schadenersatz
  • Nichterfüllung des Unternehmers
  • Verzug und Verzugsfolgen
  • Leistungsunmöglichkeit
  • Ausbleiben des Werklohns: Verzug des Bestellers
  • Verweigerung der Abnahme: Annahmeverzug des Bestellers
  • Sorgfaltspflicht und Haftung des Unternehmers
  • Beendigung des Werkvertrags

Auftrag

  • Überblick und Auffrischung Grundlagen: Inhalt Auftrag, Erscheinungsformen und
  • Abgrenzung zur Vollmacht
  • Schlechterfüllung durch den Beauftragten
  • Sorgfaltspflichten und Haftung des Beauftragten
  • Schadenersatz
  • Honoraranspruch Beauftragter
  • Beendigung des Auftrags, insbesondere Widerruf und Widerruf zur Unzeit

 

Ziel ist die jeweils kurze Auffrischung der rechtlichen Basis zu den drei Grundpfeilern von Kauf, Werkvertrag und Auftrag und alsdann die Vertiefung der zentralen Themen anhand von Praxisbeispielen sowie unter Berücksichtigung der Entwicklungen in der Rechtsprechung. Den Teilnehmern soll für ihre Praxis ein Überblick über die wesentlichen Konstellationen von Ansprüchen zwischen den Parteien sowie über die Unterschiede in den Gewährleistungsrechten resp. –pflichten und in den Beendigungsmöglichkeiten bei den drei Vertragsarten vermittelt werden.

Daneben soll auch Platz zur Verfügung stehen, um Fragen und Erfahrungen aus der eigenen Praxis zu behandeln. Gerne können der Referentin dazu im Vorfeld konkrete Fragen/Problemstellungen in den obigen Bereichen zugestellt werden.
(Per E-Mail an Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailclaudia.braegger(at)bluewin.ch)

Referent/in
Evelyne Suter, Rechtsanwältin Bern
Datum
Dienstag, 26.06.2018
Eintreffen
ab 06.30 Uhr
Zeit
07.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort
Seedamm Plaza, Pfäffikon / SZ
Kosten
Fr. 390.00 (inbegriffen sind die Tagungsgebühr, Kursunterlagen, Getränke im Plenum, Pausenverpflegungen sowie 1 Mittagessen inkl. Mineralwasser)

Teilnahmebedingungen und Hinweise:

  • Dieses Kursangebot richtet sich an alle aktiven Friedensrichter/-innen, Vermittler/-innen und Stellvertreter/-innen, sowie Kanzleimitarbeiter/-innen der entsprechenden Ämter in der Schweiz.
  • Die Kurse werden nur bei einer Mindestteilnehmerzahl durchgeführt. Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs abgesagt.
  • Die Kurskosten betragen CHF 390.00 für einen Tag. Inbegriffen sind die Tagungsgebühr, Kursunterlagen, Getränke im Plenum, Pausenverpflegungen sowie 1 Mittagessen inkl. Mineralwasser.
  • Übernachtung: Für die Buchung und Kosten einer benötigten Übernachtung ist der Kursteilnehmer / die Kursteilnehmerin selber verantwortlich.
  • Sie erhalten Ihre Anmeldebestätigung nach Anmeldeschluss, zusammen mit der Rechnung, einer Teilnehmerliste zum jeweiligen Kurs - zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften.
  • Bestätigte Anmeldungen können nicht rückgängig gemacht werden.
  • Über die Teilnahme der vollständig besuchten Tagung wird ein Teilnahmezertifikat ausgestellt.
Anmeldung bis Mittwoch, 28.02.2018 an:

Friedensrichteramt Kloten, Hans-Peter Kasper, Schaffhauserstrasse 135, 8302 Kloten, T 044 814 35 50 oder per E-Mail: friedensrichter@kloten.ch

Dateien

Prof. Dr. Roland Reichenbach

Die Friedensrichterverhandlung ist eine der anspruchsvollsten Verhandlungsarten.

In diesem Tagesseminar sind die Schwerpunkte:

  • Verhandeln als eigenständige Kommunikationsform
  • Verhandeln als Sozial- und Selbstkompetenz
  • Verhandlungspower und
  • Verhandeln in emotional schwierigen und asymmetrischen Situationen

Kursprogramm:

  • Einstieg zum Thema „Kooperation versus Kompetition“
  • Was ist Verhandlungskompetenz? Wie entwickelt sie sich?
  • Praktische Übung
  • Die Kommunikation in unterschiedlichen Verhandlungsphasen
  • Praktische Übung
  • Die Quellen der „Verhandlungspower“
  • Psychologischer Effekt beim Verhandeln
  • Dirty tricks… Was ist erlaubt beim Verhandeln? Was nicht? Was vorteilhaft?

Fragen dazu können entweder bereits im Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailVoraus schriftlich eingereicht oder auch an der Tagung selbst gestellt werden: claudia.braegger(at)bluewin.ch

Referent/in
Prof. Dr. Roland Reichenbach
Datum
Dienstag, 10.04.2018
Eintreffen
ab 06.30 Uhr
Zeit
07.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort
Seedamm Plaza, Pfäffikon / SZ
Kosten
Fr. 390.00 (inbegriffen sind die Tagungsgebühr, Kursunterlagen, Getränke im Plenum, Pausenverpflegungen sowie 1 Mittagessen inkl. Mineralwasser)

Teilnahmebedingungen und Hinweise:

  • Dieses Kursangebot richtet sich an alle aktiven Friedensrichter/-innen, Vermittler/-innen und Stellvertreter/-innen, sowie Kanzleimitarbeiter/-innen der entsprechenden Ämter in der Schweiz.
  • Die Kurse werden nur bei einer Mindestteilnehmerzahl durchgeführt. Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs abgesagt.
  • Die Kurskosten betragen CHF 390.00 für einen Tag. Inbegriffen sind die Tagungsgebühr, Kursunterlagen, Getränke im Plenum, Pausenverpflegungen sowie 1 Mittagessen inkl. Mineralwasser.
  • Übernachtung: Für die Buchung und Kosten einer benötigten Übernachtung ist der Kursteilnehmer / die Kursteilnehmerin selber verantwortlich.
  • Sie erhalten Ihre Anmeldebestätigung nach Anmeldeschluss, zusammen mit der Rechnung, einer Teilnehmerliste zum jeweiligen Kurs - zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften.
  • Bestätigte Anmeldungen können nicht rückgängig gemacht werden.
  • Über die Teilnahme der vollständig besuchten Tagung wird ein Teilnahmezertifikat ausgestellt.
Anmeldung bis Mittwoch, 28.02.2018 an:

Friedensrichteramt Kloten, Hans-Peter Kasper, Schaffhauserstrasse 135, 8302 Kloten, T 044 814 35 50 oder per E-Mail: friedensrichter@kloten.ch

Dateien